Stellungnahme zu Open RAN

Im November hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Analyse  veröffentlicht, die sich mit den Risiken von Open RAN-Systemen beschäftigt. Prof. Slawomir Stanczak, Abteilungsleiter für Drahtlose Kommunikation und Netze am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI), hat dazu in einem kürzlich erschienenen Tagesspiegel-Artikel  (Mai 2022) Stellung genommen.

„Zu betonen ist, dass meine Aussagen nicht als Kritik an der BSI-Studie zu verstehen sind. Die Studie ist wichtig und aus diesem Grund analysieren wir gemeinsam mit anderen Autor*innen die aktuellen Ergebnisse. Dabei stellen wir die Frage „wie sicher oder unsicher Open RAN wirklich ist“. Das dazugehörige Whitepaper wird im Juni auf der European Conference on Networks and Communications vorgestellt“.